Das Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung ist eine von der Bundesrepublik Deutschland, der Freien Hansestadt Bremen und den Ländern Brandenburg und Schleswig-Holstein getragene Forschungseinrichtung mit rund 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. In einem breiten multidisziplinären Ansatz betreiben wir Polar- und Meeresforschung und leisten dabei im Verbund mit zahlreichen universitären und außeruniversitären Forschungseinrichtungen einen wichtigen Beitrag zur globalen Umwelt-, Erdsystem- und Paläoklimaforschung.

FÖJ-Stelle in der Arbeitsgruppe Food Web Projekt auf Helgoland

Hintergrund
Helgoland Food Web Projekt an der Biologischen Anstalt auf Helgoland

Im Helgoland Food Web Projekt untersuchen Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus den Arbeitsbereichen Zoologie, Botanik und Mikrobiologie auf Helgoland die Wechselwirkungen zwischen Fischlarven, planktischen Kleinkrebsen, Mikroalgen und Bakterien im Plankton- Nahrungsnetz der Nordsee. Das marine Plankton ist die Grundlage für alles höhere Leben im Meer. Deshalb wirken sich Veränderungen in der Masse und der Zusammensetzung des Planktons auf Fischbestände, Meeresvögel und Meeressäuger und letztlich auch auf den Menschen aus.

In dem Projekt wird der Einfluss von Nahrungsqualität auf die Populationsdynamik von Zooplankton (Kleinkrebse) und Ichthyoplankton (Fischlarven) untersucht, Ernährungsstrategien und physiologische Anpassungen an die Nahrung näher beleuchtet, Kosten-Nutzen-Bilanzen von Fraßschutz-Mechanismen bei Algen erstellt und die Rolle von Bakterien im System erhellt.

Die Ergebnisse aus den Labor-Experimenten werden dazu dienen, Veränderungen im planktischen Nahrungsgefüge auf Grund klimatischer oder anderer Einflüsse in Zukunft besser interpretieren und vorhersagen zu können.


Aufgaben
Einsatzbereiche im Projekt werden hauptsächlich in der Zoologie liegen:


Weitere Informationen
Untergebracht wird die/der FÖJlerIn im Gästehaus der BAH auf der Insel Helgoland, im Haus gibt es eine gut ausgestattete Bibliothek.

Ansprechpartner für organisatorische Fragen: Winfried.Hebold-Heitz@awi.de, +49(471)4831-1354.
Ansprechpartner für inhaltliche Fragen: Maarten Boersma

Es wird eine Stelle vergeben.


Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann bewerben Sie sich bis zum 28. Februar eines jeden Jahres mit Anschreiben und Lebenslauf (in einem PDF zusammengefasst) bei Winfried Hebold-Heitz (Winfried.Hebold-Heitz@awi.de)

Für Fragen rund um die Stelle stehen wir natürlich auch gerne zur Verfügung.

counter-image